24 Stunden System Erfahrungen – Kurs von Jonas Tausendfreund

Nebenberuflich ein zweites Standbein aufbauen soll mit dem 24 Stunden System von Jonas Tausendfreund möglich sein. Nun gibt es viele Wege im Internet und nicht jeder stellt sich am Ende aus wirklich brauchbar heraus. Deshalb wird nun das 24 Stunden System einmal näher unter die Lupe genommen.

In erster Linie wollen die Leser sicherlich auch wissen, ob das 24 Stunden System seriös ist, den schwarze Schafe gibt es im Internet zu Genüge. Eines sei vorweg schon einmal gesagt, mit dem 24 Stunden System Geld verdienen ist kein Problem, man muss dafür aber auch etwas machen. Wäre auch zu leicht, ohne Arbeit einfach so an Geld zu kommen. Nun aber zu den 24 Stunden System Erfahrungen, die man im Internet so findet und die auch persönlich gemacht wurden.

Das 24 Stunden System gibt es so nicht mehr. Schau dir stattdessen die Geldmaschine 3.0 an.

Lies hier meinen Erfahrungsbericht zur Geldmaschine 3.0.

Was ist das 24 Stunden System?

Jonas Tausendfreund ist praktisch der Erfinder des 24 Stunden System* und er verspricht, dass man damit bis zu 230 Euro am Tag verdienen kann. Wer beharrlich bei der Sache bleibt, kann damit auch mehr verdienen – so die Theorie.

Der Kurs baut darauf auf, den Teilnehmern das Affiliate Marketing näher zu bringen und erklärt somit auch genau, was das ist und wie man es betreibt. In den Kursen erklären Christian Tucholski und Jonas Tausendfreund wirklich alles, was man wissen muss, deshalb ist der Kurs auch in einzelne Module unterteilt. Diese Module sind in Stunden eingeteilt. Ergo braucht man 24 Stunden, um die 5 Module anzusehen und dann kann man praktisch mit neuem Wissen an die Arbeit gehen.

Es lohnt sich hier übrigens nicht, die Module alle am Stück anzusehen, denn die Masse an Informationen ist so groß, dass man diese wirklich erst einmal verarbeiten muss, gerade dann, wenn man sich mit Affiliate Marketing noch nie auseinandergesetzt hat.

Das erste Modul ist praktisch das Begrüßungsmodul. Hier stellen sich Jonas Tausendfreund und Christian Tucholski vor und erklären, was das 24 Stunden System ist und um was es überhaupt geht. Im Modul 2 hat man dann die ersten vier “Unterrichtsstunden”. Es geht hier um Produkte, die promotet werden und um das Funnelcockpit. Weiter geht es mit Modul 3, welches die Unterrichtsstunden 5 bis 10 beinhaltet. Hier lernt der Teilnehmer, wie man ein Webinar erstellt. Im Modul 4 geht es um die Unterrichtsstunden 11 bis 15. Dieses nimmt zum Großteil das Thema Google Ads ein. Das Modul 5 endet mit den Stunden 16 bis 24 und beschäftigt sich mit Werbeanzeigen.

Es gibt zudem das Versprechen, dass im 24 Stunden System Hilfestellungen gegeben werden, sofern man auch alle erlernten Dinge anwendet und das nachweisen kann. Somit soll der Kursteilnehmer wirklich eine reale Chance haben, auch Geld zu verdienen. Außerdem bekommt der Käufer des Kurses einen Zugriff auf alle künftigen Updates, damit man immer auf dem neuesten Stand bleibt. Das bedeutet, dass die Macher durchaus gewillt sind, ihre neuen Erkenntnisse zu teilen, damit der Erfolg bei der Arbeit mit dem 24 Stunden System bleibt. Dafür verlangen sie somit nicht noch extra Geld.

Ob das 24 Stunden System Fake ist? Es hört sich nicht danach an und im Grunde klingen die Inhalte aller Module auch sehr plausibel und bauen schön aufeinander auf. Selbst wer sich bisher noch nicht mit Affiliate Marketing beschäftigt hat, lernt hier ein gutes Grundwissen und kann die Dinge auch 1 zu 1 umsetzen. Mit dem 24 Stunden System Geld verdienen dürfte somit kein großes Problem sein.

→ Geldmaschine hier anschauen*

Die Module näher betrachtet

Das-24-Stunden-System-Jonas-Tausendfreund-KursGanz zu Beginn in Modul 1 wird richtig gut erklärt, was für den persönlichen Erfolg mit dem 24 Stunden System wichtig ist und was in dem Kurs alles gelehrt wird. Die Macher stellen sich natürlich auch persönlich vor, damit man überhaupt weiß, wer sie sind.

Das Modul 2 befasst sich damit, wie und wo man geeignete Produkte finden kann, denn schließlich sollen vom Nutzer auch ein oder mehrere Produkte promotet werden. Ohne Produkt gibt es kein Geld, so einfach ist das. Weiter geht es dann mit dem Thema Funnel. Was ist das? Wie erstellt man ihn? Ganz wichtig ist auch der Punkt Datenschutz und Impressum, damit man mit seiner eigenen Landingpage nicht gleich eine teure Abmahnung im Briefkasten hat. Ein eigenes Produkt zu finden ist das A und O, denn irgendwie sollte man mit dem Produkt auch etwas anfangen können. Wenn man sich damit nicht identifizieren kann, weil man es selbst für blöd hält, dann kann man es auch nicht überzeugend an Interessenten bringen.

Das Modul 3 erklärt, wie man ein Webinar erstellt. Ein sehr wichtiger Punkt bei der Arbeit mit dem 24 Stunden System*, deshalb gut zuhören.

Im Modul 4 geht es um Google Ads. Wie arbeitet man damit richtig und was ist das eigentlich? Auch gibt es noch eine Erklärung, wie man mit einer kostenlosen Alternative zu Google Ads ein wenig Geld sparen kann. Es wird aber auch darauf eingegangen, welchen Betrag man in Google Ads investieren sollte, damit es auch etwas bringt. Hier ist der Vorteil, dass man sich selbst einstellen kann, was man ausgeben möchte und die Google Ads sind nun auch nicht sehr teuer.

Läuft alles nicht wie es soll, so hilft das Modul 5 weiter. Es befasst sich genau damit, warum die Werbeanzeigen vielleicht nicht so gut laufen, wie sie sollen. Vielleicht liegt es auch daran, dass man sich nicht so ganz an das System gehalten hat.

In den Modulen wird auch immer wieder erwähnt, dass man alles, was man hier lernt, 1 zu 1 übernehmen kann. Somit ist die Anwendung auch wirklich denkbar einfach und im Grunde für jeden zu schaffen. Das ist auch sehr gut, denn oftmals besteht bei solchen Coachings immer das Problem, dass man zwar lernt, was man machen soll, das Erlernte dann aber selber irgendwie umsetzen muss. Verwendet man das Wissen genauso, wie im Coaching erklärt, handelt es sich um Diebstahl und kann wiederum echt Probleme mit sich ziehen. Hier ist das zum Glück nicht der Fall.

→ Mit der Geldmaschine starten*

Das sagen Nutzer

Da das 24 Stunden System scheinbar wirklich gut ist, wurde es auch schon von vielen Nutzern ausprobiert. Mancher mag mit den Modulen schneller durch sein, weil er sich schon zum Teil mit Affiliate Marketing auskennt, andere haben die Zeit brav abgesessen und sich durch die Module gearbeitet.

Liest man 24 Stunden System Erfahrungen im Internet, so hört man schnell raus, dass manche nicht davon überzeugt sind, weil sie am Ende das Erlernte nicht 1 zu 1 umgesetzt haben. Das ist natürlich ein Fehler, denn es wird sogar extra darauf hingewiesen, dass man sich beim 24 Stunden System möglichst genau an die Vorgaben halten soll, damit es auch funktioniert.

Andere Nutzer bewerten das 24 Stunden System als sehr gut und haben damit auch tatsächlich innerhalb kürzester Zeit Geld verdient. Von Monat zu Monat konnten sie ihre Einnahmen mit dem 24 Stunden System* steigern und somit richtig gutes Geld verdienen.

Die Meinungen gehen generell etwas auseinander, doch am Ende kann man durchaus erkennen, dass sich die Investition lohnt. Selbst wenn man später wieder aufhört, so kann man auf jeden Fall das investierte Geld für den Kurs wieder verdienen. Das Geld ist also nicht weg, lediglich die 24 Stunden, die man investiert hat. Dafür hat man aber durchaus vieles gelernt, das man auch anderweitig für Affiliate Marketing nutzen kann.

Jonas Tausendfreund über das 24 Stunden System

 

Die Einnahmen schwanken

Natürlich kann man auch beim 24 Stunden System nicht erwarten, über Nacht zum Millionär zu werden oder seinen Job kündigen zu können. Hierfür braucht es schon ein wenig mehr. Es ist aber realistisch, damit ein paar Hundert Euro zu verdienen und das ist immerhin schon ein schöner Bonus.

Man darf auch nicht vergessen, dass die Einnahmen von Monat zu Monat schwanken können. Es wird also nicht von Monat zu Monat mehr Geld. Das kann zwar sein, darauf sollte man sich aber nicht verlassen.

Von nichts kommt nichts und das ist hier wirklich wörtlich zu nehmen. Wer nach kurzer Zeit schon aufhört, Zeit in das 24 Stunden System zu investieren, wird auch wieder rückläufige Einnahmen verbuchen. Wie bei jedem Job muss man hier einfach dahinter bleiben und täglich eine gewisse Zeit investieren.

24 Stunden System – Meine Erfahrung

Das 24 Stunden System* von Jonas Tausendfreund ist ein super Kurs für Anfänger und auch Fortgeschrittene die im Online Marketing noch was dazulernen wollen. Was anderes habe ich von Jonas auch nicht erwartet, da ich mit der Geldmaschine 2.0 und der Geldmaschine 3.0 schon super Erfahrungen gemacht habe.

Ich bin durchaus zufrieden mit diesem Kurs und konnte mit diesem System schon einiges an Umsatz generieren. Wichtig ist natürlich auch hier, nicht einfach die Flinte ins Korn werfen. Man muss dran bleiben, dazu lernen, weitermachen und nicht aufgeben, dann ist es definitiv möglich 300 Euro am Tag zu verdienen, dass kann ich bestätigen.

Einnnahmen 24 Stunden SystemEinnnahmen 24 Stunden System

Die Kosten

Das 24 Stunden System* kann man im Internet für knapp 300 Euro erwerben. Das klingt natürlich erst einmal nach sehr viel Geld. Es ist aber theoretisch möglich, dieses Geld wieder mit dem 24 Stunden System zu verdienen. Somit ist es auf keinen Fall in den Sand gesetzt. Wer den Betrag nicht auf einen Schlag übrig hat, kann auch in Raten zu je 60 Euro zahlen, was aber bedeutet, dass das 24 Stunden System am Ende etwas teurer ist, als wenn man es in einem Betrag zahlt.

Grundsätzlich ist der Preis gerechtfertigt, denn man lernt wirklich eine ganze Menge. Wie gesagt, man könnte dieses Wissen auch für alle anderen Produkte nutzen.

Somit ist man am Ende nicht gezwungen, mit dem 24 Stunden System weiter zu arbeiten. Fakt ist, man kann auch irgendein anderes Produkt wählen und damit Affiliate Marketing betreiben. Auch wäre es möglich, gleichzeitig mit mehreren Produkten zu arbeiten und zu testen, mit welchem man am besten Geld verdient.

Das Wissen der Module ist die 300 Euro wert und darum geht es am Ende auch. Man muss sich immer im Hinterkopf behalten, dass man dieses Wissen 1 zu 1 anwenden darf. Das ist etwas, was bei vielen anderen Kursen nicht möglich ist. Somit sind die Chancen auf einen Gewinn auch realistisch.

Es gibt ein paar Features, die nochmals extra Geld kosten, diese muss man aber nicht unbedingt kaufen, wenn man nicht möchte. Also alleine mit dem 24 Stunden System kann man schon Geld verdienen. Die Features intensivieren das Wissen zum Großteil und bieten somit eine Chance auf eine noch bessere Umsetzung des Erlernten, sind aber kein Muss.

24 Stunden System – Überblick

 

Fazit

Schaut man durch das Internet, so findet man viele Erfahrungsberichte zum 24 Stunden System*. Jedoch kann man anhand dieser nicht sagen, ob es nun alles nur Abzocke ist oder nicht. Viele Nutzer geben ehrlich zu, dass sie das 24 Stunden System eben nicht 1 zu 1 umsetzen und somit ist es nicht verwunderlich, dass sie damit kein Geld oder nur wenig verdienen. Es gibt aber auch viele Befürworter, die ganz begeistert sind und das 24 Stunden System gerne weiterempfehlen.

Somit sollte man sich selbst ein Bild davon machen. Geld im Internet verdienen ist mit Affiliate Marketing möglich, viele machen es und es klappt. Somit kann jeder ganz bequem einen Nebenjob haben, für den man nicht aus dem Haus muss und der dafür sorgt, dass das Geld praktisch von alleine zu einem kommt. Ein wenig Vorarbeit und schon läuft die Sache!

→ Geldmaschine kaufen*

Wie hilfreich fandest du diesen Artikel?
[Total: 2 Average: 4.5]
Weitere Artikel, die dich interessieren

Cashcow Kurs Erfahrungen banner

Facebook Gruppe beitreten und über Online Marketing austauschen

Schreibe einen Kommentar