Amazon Seller System – Meine Erfahrungen mit dem Kurs von Butrus Said

Es heißt immer, im Internet Geld verdienen sei einfach. Leider musste ich am Anfang aber feststellen, dass es hier einige Hürden zu überwinden gibt und die Konkurrenz groß ist. Doch irgendwann stieß ich auf das Amazon Seller System von Butrus Said und meine Erfahrungen damit sind einfach unglaublich.

Niemals hätte ich geklaubt, dass es so einfach ist, auch im Internet Geld zu verdienen und das mit ganz banalen Produkten. Ich habe den Videokurs von Butrus Said gekauft, weil ich neugierig war und mir dachte, zu verlieren habe ich nichts. Meine Amazon Seller System Erfahrungen möchte ich hier mit dir teilen, denn ich bin mir sicher, dass auch du gerne Erfolg haben möchtest. Durch das Wissen das Butrus Said hier vermittelt, konnte ich für meine Kunden und mich den Umsatz um ein vielfaches steigern.

→ Amazon Seller System ansehen*

Geld braucht jeder

Ob Arbeitnehmer, Hausfrau, – mann oder Rentner, Geld ist im Grunde meist ein Thema, mit dem Menschen unzufrieden sind. Das Gehalt oder die Rente reichen gerade so zum Leben und wenn alles bezahlt ist, bleibt kaum noch etwas übrig für Urlaub oder einfach einmal ausgiebig shoppen. Gerade Familien kommen oft in die Zwickmühle, dass sie den Kindern nicht das bieten können, was sie gerne würden, weil das Geld dafür fehlt.

Amazon Seller System Butrus Said Einnahmen
Amazon Seller System – Butrus Saids Einnahmen sprechen für sich! ©Butrus Said – Amazon Seller System

Klar, einen Nebenjob könntest du annehmen, doch sei ehrlich, hast du Lust, dich nach einem 8 Stunden Tag noch weitere Stunden mit einer anderen Arbeit abzumühen? Wahrscheinlich nicht, zumal du deinen Partner oder die Kinder dann kaum noch siehst. Des Weiteren kommt das Problem dazu, dass du erst einen Nebenjob finden musst.

Denn auch diese sind rar gesät. Mit dem Internet hast du die Möglichkeit von zu Hause aus, nach der Arbeit, am Abend, wenn die Kinder im Bett sind, Geld zu verdienen. Doch auch hier ist Achtung geboten, denn es tummeln sich auch viele unseriöse Anbieter im Netz, bei denen du investieren musst, aber nicht einen Cent verdienst.

Jetzt ist es an der Zeit dein Glück, selbst in die Hand zu nehmen. Werde dein eigener Chef! Die Amazon Seller System* Erfahrungen werden dir zeigen, dass es möglich ist und auch nicht wirklich schwer. Butrus Said nimmt dich in seinem Kurs an die Hand und zeigt dir Schritt für Schritt, wie du auf Amazon erfolgreich verkaufst.

Um wen handelt es sich bei Butrus Said?

Butrus Said war ein ganz einfacher Mann, der sich mit dem Verkauf von Krippen auf dem Weihnachtsmarkt über Wasser hielt. Auch er hat versucht, mit dem Verkauf von Dingen im Internet sein Glück zu finden und musste hier ebenfalls viele Rückschläge erleiden. Mittlerweile ist er aber das Urgestein in diesem Bereich und hat bei Amazon einen der erfolgreichsten Shops. Er verkauft nicht nur national, sondern international und kann sich über Jahresumsätze von 17 Millionen Euro freuen. Doch nicht nur damit verdient er sein Geld. Butrus Said ist auch ein erfolgreicher Coach im Bereich Onlinehandel und konnte schon vielen Interessierten helfen.

 

Was kannst du dir unter dem Amazon Seller System vorstellen?

Hierbei handelt es sich um einen Videokurs. Dieser zeigt dir, wie du dein Onlinegeschäft erfolgreich aufbaust. Damit du nicht mit Informationen überhäuft wirst, erhältst du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit der du genau das nachbauen kannst, womit Butrus Said sein Geld verdient. Einen erfolgreichen Verkäufershop. Das Beste daran ist, dass er auch von seinen eigenen Erfahrungen spricht und auch von den Fehlern, die er gemacht hat. Somit kannst du von den Amazon Seller System Erfahrungen profitieren und machst nicht die gleichen Fehler.

→ Amazon Seller System jetzt ansehen*

12 Module voller Wissen

Der Amazon Seller System Kurs besteht aus 12 Modulen plus zusätzlichen Modulen als kleiner Bonus. Dir wird erklärt, was Amazon ist und wie der ganze Ablauf bei Amazon funktioniert. Außerdem wirst du erfahren, was es mit Nischen auf sich hat, welche Produkte sich gut verkaufen lassen und wie du deine Nische findest. Natürlich erklärt dir Butrus Said auch, was einen Unternehmer ausmacht. Du wirst dich auch mit dem Thema Kosten, Lieferanten und Händler auseinandersetzen müssen. Zudem lernst du, wie man Rechnungen richtig schreibt, was es mit Keywörter auf sich hat und wie du einen Artikel bei Amazon einstellst. Dann beginnt auch schon der wichtige Teil, nämlich wie du dich aus der Masse an Verkäufern hervorhebst und deine Produkte richtig vermarktest.

Du siehst schon, das Amazon Seller System ist im Grunde richtig spannend, wenn du dich auch wirklich dafür interessierst. Meine Amazon Seller System* Erfahrungen sprechen deshalb für sich. Ich kann den Kurs jedem empfehlen. Doch schau dir die einzelnen Module etwas näher an. Ich erzähle dir mehr über meine Amazon Seller System Butrus Said Erfahrungen.

Die Funktion von Amazon

Klar kannte ich Amazon, doch über die Funktionsweise war ich mir nicht so ganz im Klaren. Für mich war es einfach ein Shop, auf dem andere ihre Produkte verkauften. Erst nachdem ich mir den Kurs angesehen haben, wurde mir klar, wie das alles funktioniert und vor allen Dingen, warum das so gut funktioniert. Auch wurde mir schnell klar, dass es nicht damit getan ist, einfach einen Shop zu eröffnen und Produkte einzustellen. Hier hängt schon wesentlich mehr dran, denn du musst auch die richtigen Produkte finden.

Bei Amazon findest du so viele Produkte und manche werden eben auch von vielen anderen Händlern angeboten. Natürlich könnte ich jetzt sagen, ich mache einfach den besten Preis, doch was bleibt dann unter dem Strich für mich übrig? Im Kurs wird dir deshalb erklärt, dass du erst einmal DEINE Produkte finden musst, also DEINE Nische. Im Klartext heißt das, du musst Produkte finden, die es gibt, aber eben von sonst niemandem angeboten werden. Das bedeutet erst einmal viel Recherche, die sich am Ende aber lohnt. Jetzt denkst du vielleicht noch, dass du das niemals schaffen wirst, weil du keine Ahnung davon hast. Doch wie genau das geht, erklärt dir der Kurs.

Bürokratie wohin du schaust

Mir war es am Anfang nicht so ganz klar, aber die Bürokratie macht einen Hauptteil deiner Arbeit aus. Ich dachte immer, das geht einfach so nebenbei, doch da habe ich mich geirrt. Von der Gewerbeanmeldung bis hin zu den verschiedenen Steuerarten, einem Geschäftskonto und dann natürlich das Finden von Händlern und Lieferanten – die List ist lang. Gerade die passenden Einkaufsquellen zu finden ist nicht so einfach. Denn du willst nach Möglichkeit günstig kaufen, damit du auch noch einen Gewinn hast. Doch lohnt es sich kistenweise Wahre auch China für ein paar Euro zu ordern? Woher weißt du, ob die Qualität auch passt? Welche Preise sind gerechtfertigt? Alles Fragen, die am Anfang des Business im Raum stehen. In der Regel sollten die Investitionen am Anfang gering sein, der Gewinn aber gleich hoch.

Hast du schon einmal Rechnungen gestellt? Wahrscheinlich nicht und auch hier kannst du vieles falsch machen. Eine Rechnung musst bestimmte Dinge enthalten, damit sie auch rechtlich gesehen einwandfrei ist. Dann brauchst du auch noch ein rechtssicheres Amazon Verkäuferkonto mit Texten zum Datenschutz, Widerruf und vielem mehr. Wenn diese nicht passen, drohen dir sogar noch Abmahnungen, die dich Geld kosten und das nicht wenig. Leider wird dir selbst auf Händlerplattformen kein Standardformular geboten, das du nur verwenden müsstest. Du musst dich als Händler gleich selbst darum kümmern. Sollte auch nur eine Klausel nicht richtig formuliert sein, kann es sein, dass deine ganzen Rechtstexte nichtig sind, und die Abmahnanwälte schlafen nicht. Sie suchen emsig, nach genau solchen Händlerseiten und finden sie leider auch.

Richtig Erfolg hast du mit einer eigenen Marke, denn damit sicherst du dir einen Heimvorteil. Doch es ist nicht so einfach, eine eigene Marke zu erschaffen. Du musst dich mit Markenrecht auseinandersetzen, die Marke auch vermarkten und vieles mehr. Achtung ist auch geboten, dass du niemandem die Idee klaust, denn auch solche Dinge können schnell viel Geld kosten. Plagiate sind nicht gerne gesehen und im Grunde auch unfair.

Ich spreche aus Erfahrung, wenn ich dir sage, dass dies für einen Laien alles schier unlösbare Aufgaben sind. Doch meine Amazon Seller System Erfahrungen zeigen auch hier, der Kurs lohnt sich. Dir wird alles von klein auf erklärt, damit auch du als Laie keine Probleme mit dieser ganzen Bürokratie haben wirst. Ich rate dir, dich mit diesen Themen richtig gut auseinanderzusetzen, denn das Finanzamt kennt keinen Spaß. Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Du bist als Unternehmer für dein Handeln verantwortlich und das vom ersten Tag des Gewerbes an.

→ Amazon Seller System anschauen*

Keywords beherrschen das Netz

Sicherlich hast du schon einmal von SEO und Keywords gehört. Doch was das genau ist, war mir bis vor dem Kurs von Butrus Said* auch kein Begriff. Fakt ist, dass gewisse Keywörter in einem Text sehr wichtig sind, damit dieser auch von den Google-Suchmaschinen gefunden wird. Das ist wichtig, denn je besser dein Text mit Keywords bestückt ist, umso höher wird er bei den Suchergebnissen platziert. Platz 1 wäre natürlich wünschenswert.

Keine Ahnung wie das geht? Kein Problem, denn auch das wird dir in dem Videokurs beigebracht. Tatsächlich ist das kein Hexenwerk und du musst nicht extra ein SEO-Profi sein. Wenn du erst einmal weißt, wie das geht, schaffst du das auch.

Auch PPC ist so ein Thema. Dieses Modul gehört praktisch zu SEO und Google-Keywords. Natürlich sind ebenso Werbeanzeigen wichtig, sowie Gutscheine oder Coupons. Das alles sind Lockmittel, die für die Kundengewinnung und auch Kundenhaltung enorm wichtig sind. Genau aus diesem Grund wird dies auch im Videokurs gut erklärt.

Die Arbeit mit Amazon

Einen Artikel auf Amazon einstellen ist nicht so schwer, doch hier kommt es darauf an, wie die Präsentation für den Kunden ist. Das ist sehr wichtig und entscheidet darüber, ob der Kunde auch kauft oder gleich wieder geht. Was ist, wenn Amazon einen Artikel nicht genehmigen möchte, du ihn aber schon bezahlt hast. Grundsätzlich musst du für das Verkaufen auf Amazon auch Gebühren bezahlen.

Butrus Said erklärt, was du hier machen musst und wie du vor allen Dingen deine Ausgaben für Provisionszahlungen so gering wie möglich hältst. Diese Ausgaben können nämlich auch aufs Budget gehen. Je höher sie sind, umso teurer müsstest du deine Produkte anbieten, um daran auch zu verdienen.

Features zu wichtigen Themen

Sicherlich wirst du mir recht geben, dass höhere Umsätze nie verkehrt sind. Damit das geling, musst du manchmal deine Verkaufsprozesse umstrukturieren oder optimieren. Hierfür gibt es viele verschiedene Möglichkeiten und Butrus Said kennt sie alle und teilt sie auch gerne mit dir.

Damit deine potenziellen Kunden auch in Kauflust geraten, müssen sie von den Anzeigentexten und Bildern angesprochen werden. Der Text muss dem Kunden das Gefühl geben, dass er das Produkt unbedingt braucht und hierfür müssen auch ein paar Magic Words in den Text, die den Kunden überzeugen. Er muss sicher sein, dass ihm das Produkt auf jeden Fall einen Mehrwert bietet, ihm die Hausarbeit leichter macht oder was auch immer. Ich spreche aus Erfahrung, wenn ich sage, dass genau das nicht so einfach ist, denn du musst wirklich überzeugend sein. Im Idealfall bist du von dem Produkt selbst voll und ganz überzeugt, das macht das Vertexten einfacher. Nach dem Videokurs bist du aber schlauer.

Das Gleiche gilt für die Gestaltung deiner Verkaufstexte. Sie müssen für das Auge angenehm sein und eine Struktur haben. Nur dann hat der Kunde auch Lust, darauf den Text zu lesen. Wenn du alles in einem Block schreibst, ist es dem Kunden schlichtweg zu blöd, alles zu lesen. Er will zum Beispiel wichtige Produktdetails gleich finden, wie zum Beispiel Abmessung, Besonderheiten oder bestimmte Funktionen. Hierfür eigenen sich zum Beispiel Bulletpoints sehr gut. Stell dir einfach einmal vor, wie die Seiten in der Regel aussehen, auf denen du einkaufst. Sicherlich hast du hier auch deine Vorlieben und willst nicht lange nach den Fakten suchen müssen. Deine potenziellen Kunden sind vielleicht noch ein wenig extremer und deshalb muss jede Produktseite gleich von Beginn an passen.

Die Verkäufe zu erhöhen gelingt nur, wenn auch dementsprechend zahlende Kundschaft da ist und diese muss erst einmal auf die Artikel kommen. Du kannst zwar auf Amazon einstellen, doch wie hoch ist die Chance, dass die Kunden genau deine Artikel unter vielen gleichen herausfiltern. Du musst mehrgleisig fahren, um möglichst viel Kunden zu erreichen. Hierfür sind verschiedene Plattformen abzudecken, auch externe Traffic sind wichtig oder Facebook-Marketing. Das mag jetzt alles noch Fremdland für dich sein, doch nach dem Videokurs weißt du ganz genau, was du zu tun hast. Die Kunden werden zu dir finden und in diesem Moment ist es eben wichtig, dein Produkt auch ansprechend zu präsentieren.

Eine Investition, die sich lohnt

Amazon Seller System von Butrus Said
Amazon Seller System von Butrus Said*

Meine Amazon Seller System* Erfahrungen haben gezeigt, dass sich jeder Cent für den Videokurs gelohnt hat. All das Wissen, hätte ich mir selbst niemals in der Kürze der Zeit beibringen können. Bevor du jetzt viel Geld in verschiedene Ratgeberbücher investierst und Stunden vor dem Computer sitzt, geh die Sache gleich richtig an.

Nach dem Videokurs wirst du alles Know-how haben, um dein Business gleich richtig aufzubauen. Jetzt liegt es nur noch an dir, was du daraus machst! Ich konnte vieles vom Amazon Seller System lernen und möchte behaupten, dass ich ohne den Videokurs noch nicht so weit wäre, wie ich jetzt bin.

→ Amazon Seller System hier ansehen*

Wie hilfreich fandest du diesen Artikel?
[Total: 1 Average: 5]
Cashcow Kurs Erfahrungen banner
Weitere Artikel die dich interessieren könnten

Facebook Gruppe beitreten und über Online Marketing austauschen

Schreibe einen Kommentar