No Face Business Erfahrungen – Der Kurs von Eric Hüther

Die Möglichkeit, über das Internet Geld zu verdienen, hat mich schon immer interessiert. Durch Zufall bin ich auf das No Face Business gestoßen und möchte dir hier von meinen No Face Business Erfahrungen berichten.

Sicherlich denkst du jetzt das ist auch wieder so ein Schneeballsystem, mit dem du Kunden fangen und anwerben sollst. Ich versichere dir, das ist es nicht.

Das No Face Business* ist eine ganz ausgeklügelte Sache, die super funktioniert und im Grunde ist es nichts anders als Affiliate Marketing. Vielleicht hast du den Begriff schon einmal gehört.

Du suchst dir ein Produkt aus, das dich anspricht und bekommst für jedes verkaufte Produkt eine Provision. Früher hat man dafür in langwieriger Arbeit Nischenseiten erstellt und diese mit möglichst langen und Keyword gefüllten Texten gefüttert.

Das Problem ist nur, dass diese Seiten auch ein gutes Ranking brauchen. Haben sie das nicht, sind sie in den Suchmaschinen irgendwo auf den letzten Seiten, also dort, wo kein Mensch mehr hinblättert.

Du schaust dir bestimmt auch nur die ersten Seiten in den Suchmaschinen an, wenn du nach einem bestimmten Produkt suchst. Beim No Face Business vertreibst du die Produkte aber direkt über die Social-Media-Kanäle und triffst somit gleich eine breite Personengruppe.

Das war jetzt mal die Kurzübersicht und jetzt möchte ich dir das No Face Business genau vorstellen und eben auch von meinen No Face Business Erfahrungen berichten.

No-Face-Business-Eric-Huether

Darum handelt es sich beim No Face Business

Was ist das No Face Business?

Das No Face Business ist ein Videokurs von Eric Hüther und er wird dir in dem Kurs erklären, wie du im Internet anonym bleiben kannst und doch Geld verdienst. Mit den Social Media Plattformen ist das durchaus möglich.

Dafür wurde ein Videokurs erstellt, der aus 10 Modulen besteht und 40 Videos besteht. Du lernst Schritt für Schritt, was du machen musst, um gleich erfolgreich durchzustarten.

Im Grunde brauchst du nichts weiter als Accounts bei YouTube, Facebook und Instagram. Meine No Face Business Erfahrungen waren hier schon einmal positiv, denn ich wollte nicht ewig viele Accounts führen, die ich auch noch alle pflegen muss. Ich musste lediglich auf diesen drei Plattformen Accounts anlegen, sie mit Content füttern und natürlich Follower bekommen.

No Face Business – Nur Vorteile!

Deine Vorteile

  • Erhalte wiederkehrende Provisionen
  • Profitiere von optimierten
  • Verkaufsfunnels
  • Übernehme Conversionstarke Werbemittel
  • Verschwende keinen Traffic, erziele viele Verkäufe
  • Geringe Stornoquote durch zufriedene Kunden

Wo kannst du werben?

  • Auf deinem Blog oder deiner Website
  • Auf deinem YouTube Kanal
  • Auf deiner Instagram Seite (Biografie, Beitrag, Story)
  • Auf Facebook (Gruppen, Fanpages, Freunde)
  • In anderen sozialen Medien (Twitter, WhatsApp)
  • In deiner E-Mail Liste
Eric Hüther über seine Einnahmen
Erics Einnahmen mit dem No Face Business
Einnahmen von Eric Hüther

YouTube Money Maker von Eric Hüther

Ich habe ja schon in meinen anderen Artikel über den YouTube Money Maker Kurs von Eric Hüther berichtet und bin völlig begeistert von dem Inhalt. Wenn du also auch Interesse hast, Geld mit YouTube zu verdienen, dann lies den Artikel.

No Face Business Video Review


No Face Business Überblick

No-Face-Business-Eric-Huether-Wilkommen

Modul 1

Im 1. Modul vom No Face Business* wirst du von Eric Hüther begrüßt und er erklärt die kurz den Ablauf des Kurses. Alle Lektionen oder Videos, die du dir angesehen hast, werden grün abgehackt, damit du auch einen Überblick behältst, was du noch ansehen solltest.

Ich sage jetzt absichtlich solltest, denn natürlich ist es kein Muss, alle Videos komplett zu sehen. Allerdings muss ich gestehen, diesen Fehler habe ich am Anfang auch gemacht und zum Schluss habe ich mir tatsächlich doch noch einmal alle richtig angesehen.

Manche Videos bauen einfach aufeinander auf, und wenn dir eines fehlt, findest du beim nächsten keinen Anschluss zum Thema.

Modul 2

Jetzt geht es auch schon los mit dem Thema Mindset und Motivation. Es ist wichtig, dass du auch Lust auf das Business hast und daran glaubst, dass es funktioniert. Klar kann es passieren, dass der Start schwierig ist und die Einnahmen nicht gleich fließen.

Das war bei meinen No Face Business Erfahrungen auch so. Doch ich habe mich nicht entmutigen lassen und nicht aufgegeben. Auf einmal ging es und die Einnahmen kamen wirklich. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Motivation alles ist. Ohne Motivation gelingt dir einfach nichts und es macht auch keinen Spaß.

Modul 3

In diesem Modul erstellst du deine Accounts auf Facebook, YouTube und Instagram und natürlich Digistore24, von dem du später deine Provision erhältst. Es steht dir frei, mehrere Accounts anzulegen, weil du ja anonym bist.

Für den Anfang reicht es aber, wenn du dir auf den Plattformen jeweils einen anlegst. Dir wird erklärt, wie du die Accounts anlegst und du erhältst eine Übersicht, welche Funktionen dir die Accounts bieten.

Modul 4

Nun kommt der interessante Teil, nämlich wie du Geld verdienst. Damit du anonym als Affiliate Marketer Geld verdienst, musst du deine Accounts mit Inhalten füllen und natürlich einen Affiliate Link einbauen. Danach brauchst du Traffic und musst die Kunden über den Affiliate-Link zum Kauf anspornen.

Das hört sich alles leicht an, ist es aber nicht immer. Aus diesem Grund wirst du beim No Face Business* auch lernen, wie du die richtigen Produkte auswählst, wie du den Affiliate Link erstellst und vor allen Dingen, wie du an Content kommst.

Nicht jeder kann gut schreiben und auch ich kann das nicht. Also Texte, die einen zum Kauf animieren, finde ich persönlich sehr schwierig. Doch auch hier bekommst du Hilfe. Am Ende müssen auch noch Besucher her, die deinen Text lesen.

Das nennt sich Traffic. Dir werden in dem Kurs zwei Möglichkeiten gezeigt, wie du möglichst viel Traffic erzielst.

Modul 5

Du wirst jetzt anhand gut gehender Instagram Accounts sehen, was einen guten Account ausmacht. In diesem Modul lernst du Instagram ganz genau kennen und wirst auch lernen, welche Punkte du unbedingt beachten solltest.

No-Face-Business-Eric-Huether-Module

Modul 6

Weiter geht es mit Facebook und wie du es mit deinem Instagram Account verknüpfst. Auch hier bekommst du wieder alles ganz genau erklärt, damit du weißt, wie du Facebook richtig für dein No Face Business nutzen kannst.

Modul 7

Ganz klar, jetzt geht es auch noch mit YouTube weiter. Du lernst, wie du einen Kanal gut aufbaust, damit er auch Menschen anspricht. Anschließend zeigt dir Eric, wie du Videos erstellst, wie du sie richtig schneidest und alles, was eben dazugehört.

Viele hilfreiche Tipps haben mir bei meinen No Face Business Erfahrungen geholfen, auch das zu meistern. Ich muss dazu sagen, dass ich nie den Gedanken verschwendet habe, eigenen Videos auf YouTube einzustellen. Doch jetzt sind sie tatsächlich online.

Modul 8

Jetzt geht es ans Eingemachte, nämlich dem Funnel Aufbau. Der Funnel soll aus deinen Interessenten, die deine Seite besuchen auch zahlende Kundschaft machen. Hierfür brauchst du E-Mail-Marketing und eine Landing Page.

Deine Aufgabe ist es, den Interessenten etwas anzubieten, wofür sie ihre Emailadresse eintragen müssen. An diese gesammelten Emailadressen wirst du später eine Emailkampagne schicken.

Klar, das hört sich jetzt sehr kompliziert an, ist es im Grunde aber nicht. Wie gesagt, du wirst alles Schritt für Schritt erklärt bekommen. Meine No Face Business* Erfahrungen waren hier durchweg positiv und auch ich als Laie wusste genau, was zu tun war.

Modul 9

Im Grunde geht es jetzt um dich. Du wirst erfahren, wie kostenpflichtige Werbung gemacht wird. Doch dafür musst du wissen, wer deine Zielgruppe ist und welches Problem sie zu dir führt. Du musst die Lösung für deren Problem kennen und das in einen hochwertigen Content verkaufen.

Aus diesem Grund ist es auch so wichtig, dass du dich mit dem Produkt identifizieren kannst. Es wäre unklug, eine spezielle Diät zu bewerben, wenn du im Grunde nie Gewichtsprobleme hattest und nicht verstehst, wie verzweifelt die Ratsuchenden sind.

Zwar sind wir jetzt wieder beim Thema Content erstellen, doch keine Angst, du musst beim No Face Business keine Texte zaubern. Das Modul zeigt dir genau, wie und wo du Texte findest und wie du sie auch selbst erstellst.

Wie gesagt, auch ich bin kein passionierter Texter und habe mit dem Video gelernt, wie ich einen super Text erhalte.

Modul 10

Damit bist du auch fast schon am Ende angekommen und erhältst jetzt noch 5 Bonuslektionen. Diese fand ich super und bringe sie deshalb auch gerne in meine No Face Business Erfahrungen mit ein.

So geht es zum Beispiel darum, wie du mit deinem Hobby und mit deinen Interessen auch noch Bares verdienen kannst. Ich möchte hier aber nicht zu viel verraten, schau dir die Bonusvideos auf jeden Fall auch an.

Eric Hüthers Einnahmen
Eric Hüters Einnahmen mit dem No Face Business

Fazit

Mir ist klar, dass das No Face Business* eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt und auch ich war am Anfang skeptisch. Eigentlich wollte ich möglichst schnell Geld verdienen und nicht erst Stunden vor dem Computer verbringen.

Doch im Nachhinein muss ich sagen, dass diese Zeit gut investiert war und hätte ich mir alle Videos wirklich gleich angesehen, hätte ich mir sogar noch Zeit sparen können. Wie schon erwähnt waren meine No Face Business Erfahrungen, dass ich nicht mehr mitgekommen bin, wenn ich ein Video nicht gesehen habe.

Zwar mag das Geld am Anfang noch nicht so sprudeln wie erhofft und auch bei mir hat es ein wenig gedauert, mittlerweile kann sich der Betrag aber sehen lassen. Möchtest du dir ein zweites Standbein aufbauen oder einfach Geld neben deinem Beruf verdienen, so ist das eine sehr gute Lösung.

Ich kann dir nur raten, es zu versuchen und die Zeit zu investieren.

Eric-Hüther
Eric Hüther vom No Face Business
Wie hilfreich fandest du diesen Artikel?
[Total: 8 Average: 4.5]
Weitere Artikel, die dich interessieren

Cashcow Kurs Erfahrungen banner

Facebook Gruppe beitreten und über Online Marketing austauschen

Schreibe einen Kommentar